News...

12.06.2015
12 Jahre FKK World in Giessen


Es ist nun schon wieder 12 Jahre her, dass in Hohlheim bei Giessen das FKK World sein Tore geöffnet hat. Grund genug, um vom 12. - 14.06 das Party-Weekend des Jahres zu feiern! Es gibt jede Menge Überraschungen und natürlich eine Mega-Verlosung!

Weitere Infos auf der Website des FKK World

13.06.2015
African-Night im Saunaclub 5.Element in Fulda


Am 13.6. heisst es Faszination Afrika im Saunaclub, Das 5. Element in Eichener bei Fulda: Wir huldigen den Schönheiten des Kontinents und stellen eine atemberaubende Eventveranstaltung auf die Beine, die einzigartige Optikleckerbissen zu bieten hat - Visuelle Attraktionen in Verbindung mit einer animalisch actiongeladenen Show! Das müsst Ihr gesehen - und erlebt (!) - haben!

Alle Eventveranstaltungen im 5. Element inklusive Flying Buffet

Weitere Infos auf der Website des Eichenzeller FKK-Clubs

18.07.2015
Beach-Party im Saunaclub 5. Element in Fulda


Am 18. Juli läd das 5. Element in Eichener bei Fulda zur Beach-Party ein! Unser dem Motto: Wir feiern den Sommer, wir feiern das Leben – wir feiern eine richtig fette Beach Party! Und Sie sind herzlich dazu eingeladen, am Samstag, den 18. Juli 2015 gemeinsam mit zahlreichen feierwilligen Mädels und im traumhaften Ambiente unseres Clubs einen unvergesslichen Sommertag- bzw. Abend zu verleben!
Als Highlight haben wir eine brandheiße Erotikshow im Programm, es wartet außerdem das auf unseren Partys standardmäßig gebotene und allseits beliebte "Flying Buffet"!
Selbstverständlich hängt es von der Witterung ab, ob an diesem Tag bzw. Abend das Ganze in unserem wundervollen Außenbereich stattfinden kann. Die Party steigt aber in jedem Fall!
Kommen Sie vorbei und erleben Sie einen traumhaften Hochsommertag inmitten amüsierhungriger Girls und im erstklassigen Ambiente unseres Clubs, Ihrem 5. Element!

Weitere Infos auf der Website des 5. Elements
Mehr News

Ein Laufhaus ist ein Bordell, in dem Prostituierte ein Zimmer angemietet haben um dort der selbständigen Arbeit, bzw. Prostitution nachzugehen. Die Prostituierten entrichten in der Regel Tagesmieten und können ihre Arbeitszeiten und Preise unabhängig gestalten. Die Freier laufen durch die Gänge des Hauses (daher der Name Laufhaus), um unverbindlich mit den Prostituierten in ihren Zimmern zu sprechen und danach gegebenenfalls ihre Dienste zu beanspruchen. Der Besuch kostet in den meisten Laufhäusern keinen Eintritt. Der Gast darf das Haus auch ohne Gebühren wieder verlassen.

Rund um Oldenburg

Oldenburg ist eine kreisfreie Stadt in Niedersachsen, ca. 45 km westlich von Bremen gelegen. Die Universitätsstadt und ehemalige Residenzstadt ist mit knapp 160.000 Einwohnern, nach Hannover, Braunschweig und Osnabrück die viertgrößte Stadt sowie eines der Oberzentren des Landes Niedersachsen. Oldenburg war bis zum 31. Dezember 2004 Sitz des Regierungsbezirks Weser-Ems, der zu diesem Zeitpunkt, wie auch alle anderen Regierungsbezirke in Niedersachsen, aufgelöst wurde. Seitdem ist Oldenburg Sitz einer Regierungsvertretung des Landes Niedersachsen. Die nächsten größeren Städte sind Bremen, etwa 45 km östlich, Wilhelmshaven, ca. 50 km nördlich, Osnabrück, ca. 100 km südlich, Hamburg, um 175 km nordöstlich, und Groningen, ca. 110 km westlich Oldenburgs. Die Einwohnerzahl der Stadt überschritt 1945 die Grenze von 100.000, wodurch sie zur Großstadt wurde. Oldenburg gehört zur europäischen Metropolregion Bremen/Oldenburg, eine von insgesamt elf europäischen Metropolregionen in Deutschland. Im Februar 2008 verlieh der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft Oldenburg den Titel - Stadt der Wissenschaft - des Jahres 2009. Oldenburg liegt in einer Niederung überwiegend am linken Ufer der Hunte, an der Mündung der Haaren, von der Huntemündung bei Elsfleth 23,5 km und von der offenen Nordsee ca. 90 km entfernt, im Zentrum des Oldenburger Landes im westlichen Niedersachsen. Oldenburg ist von folgenden Gemeinden umgeben: Stadt Elsfleth (Landkreis Wesermarsch), Hude (Oldenburg), Hatten und Wardenburg (alle Landkreis Oldenburg) sowie Edewecht, Bad Zwischenahn, Wiefelstede und Rastede (alle Landkreis Ammerland) Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs im Jahr 1945 gehört Oldenburg zur Britischen Besatzungszone. Durch die Aufnahme von etwa 42.000 Flüchtlingen nach Kriegsende überschreitet Oldenburg die Zahl von 100.000 Einwohnern und wächst zur Großstadt heran. Ein Jahr später, 1946, wird das Land Oldenburg auf Beschluss der englischen Besatzungsmacht Bestandteil des neuen Landes Niedersachsen und Oldenburg Hauptstadt des - Verwaltungsbezirks Oldenburg -, einer der damals acht Regierungsbezirke des Landes Niedersachsen. Anfang 2006 lebten hier nach der Fortschreibung knapp 158.500 Menschen mit Hauptwohnsitz - historischer Höchststand. Oldenburg gehört zu den wenigen noch wachsenden Großstädten in der Bundesrepublik. Laut kleinräumiger Bevölkerungsvorausberechnung des niedersächsischen Landesamtes für Statistik wird Oldenburg im Jahr 2021 drittgrößte Stadt Niedersachsens sein mit annähernd 171.000 Einwohnern, da gleichzeitig Osnabrücks Einwohnerzahlen rückläufig sind.